banner Steffi

Die SP Stadt Solothurn
macht Politik für die
ganze Bevölkerung.

Für alle statt für wenige!

Mir reicht es!

Liebe Genoss*innen

Der Sonntag vom 07. März hinterlässt bei mir gemischte Gefühle.

Einerseits freue ich mich über die starke Leistung unserer Amtei. Wir konnten unsere fünf Sitze mit super Resultaten halten. Andererseits ist der Ausgang der Abstimmung zum Verhüllungsverbot mit Irritation verbunden. Dass eine Initiative angenommen und gutgeheissen wird, welche – in meinen Augen - eine Unterdrückung von Frauen* zur Folge hat, befremdet mich.

Transparent 03/21 mit folgenden Themen:

  • Interpellation zur Renaturierung des Stadtmistes
  • Situation Gastrobetriebe in Solothurn: aus dem Baseltor
  • Stanpunkt von Pierric Gärtner und Doris Schaeren
  • Rückblick: Haben wir Solothurn bewegt?
  • Nach dem Wählen ist vor dem Wählen
  • Unsere Kandidat*innen für die Gemeinderatswahlen
  • Agenda

Weiterlesen

Gleichstellung: Stefanie Ingold beantwortet eure Fragen

Kurt, Urs, Fritz, Robert, Paul, Walter, Hans, Johann, Wilhelm - das sind die Vornamen der Solothurner Stadpräsidenten der letzten 100 Jahre. Ihr seht - die Zeit ist reif für eine Frau. Wir von der SP Stadt haben für die Wahl am 13. Juni Stefanie Ingold nominiert und in den letzten Wochen Fragen von euch gesammelt, die ihr unserer Kandidatin stellen möchtet. Pierric Gärtner hat eure Fragen thematisch geordnet und fokussiert in diesem Podcast auf das Thema Gleichstellung.

Ganz herzlichen Dank

Liebe Wahler*innen

Wahlen sind immer eine Teamleistung. Die SP Stadt Solothurn ist mit vielen anderen Sektionen zusammen als Amtei Solothurn Lebern der SP Kanton Solothurn zu den Kantonsratswahlen angetreten. Als stadtsolothurner Kandidaten angetreten sind:

Weiterlesen

Interpellation zur Renaturierung des Stadtmistes

Die Sanierung des Stadtmistes bringt viel Arbeit mit sich, aber auch viele gute Möglichkeiten, die Biodiversität in der Stadt Solothurn erheblich zu verbessern.

Zwischen 1925 und 1976 wurde auf dem Areal, im Südwesten der Stadt Solothurn, in der Grösse von 23 Fussballfelder 500'000 Tonne Abfall aus den städtischen Haushalten und dem Gewerbe entsorgt. Nach Probebohrungen wurde Abfall aus Hauskehricht, Bauschutt, Abfall aus dem Spital und der Industrie, Plastik, Elektroschrott und Lösungsmittel gefunden. All diese Bestandteile werden nun seit Jahrzehnten vom Regen aufgeweicht und gelangen damit in die Bäche und dann in die Aare. Nun im Jahr 2022 soll die Sanierung für dieses Gebiet beginnen. Die Totalsanierung soll 6 bis 8 Jahre dauern. Dazu wird die 2.5 m dicke Abfallschicht ausgegraben, sortiert und anschliessend richtig entsorgt. Mit den Worten von Martin Brehmer vom Solothurner Amt für Umwelt und SP Partei Mitglied eigentlich eine simple Sache: "Es kommt ein Bagger, ein Lastwagen und eine Aufbereitungsanlage. That's it!"

Weiterlesen

Die SP Stadt Solothurn
macht Politik für die
ganze Bevölkerung.

Für alle statt für wenige!